Robert Pötzsch

(* 13. Februar 1972 in Berlin). Seit 2014 ist er Erster Bürgermeister der oberbayerischen Stadt Waldkraiburg.

Leben

Im Alter von sechs Jahren kam er 1978 nach Waldkraiburg und ging dort zur Schule. Mit dem qualifizierendem Mittelschulabschluss und der Ausbildung zum Bäcker erreichte er den mittleren Schulabschluss. In den folgenden Jahren folgten weitere Qualifizierungen zum Bäckermeister, Betriebswirt des Handwerks und Ernährungsberater. Bis in das Jahr 2013 war er nebenberuflicher Fachlehrer für die Bäckerausbildung an der staatlichen Berufsschule Mühldorf. Robert Pötzsch ist verheiratet und hat zwei Kinder. In seiner Freizeit war und ist der Bergsport seine große Leidenschaft. Nach dem Zivildienst beim Roten Kreuz hat er über  zwanzig Jahre, ehrenamtlich als Rettungssanitäter, in Not geratenen Menschen geholfen. Seine Liebe zu den Bergen hat ihm die Tür zur Bergwachtbereitschaft Wasserburg geöffnet, wo er zuletzt als Bereitschaftsleiter fungierte.

Politik

Seine politische Laufbahn begann 2013 mit dem Eintritt in die UWG Waldkraiburg. Noch im selben Jahr wurde er zum Vorsitzenden dieser Wählergruppe gewählt. Am 25. Oktober 2013 nominierte ihn die UWG Waldkraiburg als Kandidat für die Bürgermeisterwahl im März 2014. Bei der Kommunalwahl am 16. März 2014 setzte er sich auf Anhieb mit 50,62 % gegen seine Konkurrenten Harald Jungbauer (CSU, 37,75 %) und Richard Fischer (SPD, 11,63 %) im ersten Wahlgang durch und wurde zum Ersten Bürgermeister der Stadt Waldkraiburg gewählt. Bei der zeitgleich durchgeführten Kreistagswahl zog er zudem in den Kreistag des Landkreises Mühldorf am Inn ein.

© Robert Pötzsch 2017